Behandlungspflege

Intermed Behandlungspflege – medizinische Versorgung im Rahmen der Häuslichen Krankenpflege

Im Krankenhaus wird jeder Patient rund um die Uhr medizinisch versorgt und überwacht. Jedoch benötigen Patienten oftmals auch zu Hause eine kompetente medizinische Versorgung. Hier tritt die sogenannte Behandlungspflege ein. Zur Behandlungspflege nach dem Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V) zählen so wichtige medizinische Leistungen wie Wundversorgung, Medikamentengabe, Verbandswechsel, Blutdruck- und Blutzuckermessung oder die Behandlung bei Dekubitus (Wundliegen). Die in der Behandlungspflege ausschließlich medizinischen Leistungen werden von examinierten Pflegekräften durchgeführt – auf Basis einer ärztlichen Verordnung.

Damit eine zu pflegende Person möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zu Hause führen kann, hat sich Intermed mit seinen bestens ausgebildeten Pflegekräften auf die Behandlungspflege vor Ort beim Patienten spezialisiert. Im Einklang mit den Verordnungen des behandelnden Arztes führen wir alle medizinischen Leistungen zur vollsten Zufriedenheit aller Parteien aus. Die Kosten der medizinischen Behandlungspflege werden von der Krankenkasse des versicherten Patienten übernommen. Die Dauer der Behandlungspflege hängt vom individuellen Krankheitsbild und der Möglichkeit einer Folgeverordnung oder den Übergang in einen Pflegegrad ab.

  • Medikamentengabe
  • Wundversorgung
  • Versorgung von PEG und Stoma
  • Injektionen und s.c.Infusionen
  • Blutzucker- und Blutdruckmessung
  • Blutdruckmessung
  • Kompressionsverbände
  • Kompressionsstrümpfe An- und Ausziehen

Vitalset

Bestellen Sie gleich Ihre kostenlose Pflegebox

box-img-01
Pflegepflichteinsätze nach §37 Abs. 3 SGB XI

Wenn Sie monatlich einen Geldbetrag ( Pflegegeld ) von Ihrer Pflegekasse beziehen, sind Sie verpflichtet, ja nach Pflegestufe in regelmäßigen Abständen einen Beratungseinsatz durch einen Pflegedienst Ihrer Wahl durchführen zu lassen. Die Kosten dafür übernimmt die Pflegekasse.

Bei Pflegestufe I und II : alle sechs Monate
Bei Pflegestufe III : alle drei Monate

Möchten Sie mehr über dieses Thema erfahren wollen oder eine konkrete Anfrage stellen, kontaktieren Sie uns jederzeit.

Wir beraten Sie gerne!